Rezension The Banker von Piper Rayne Ullstein Verlag

Rezension 

Unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar

 

  • Roman
  • ePub
  • 320 Seiten
  • The Banker
  • Aus dem Englischen übersetzt von Dorothee Witzemann.
  • ISBN-13 9783958182288
  • Erschienen: 06.08.2018
  • Aus der Reihe „San Francisco Hearts“
  • Band 3

Zur Rezension:

Zum Buch:
Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde?

Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als sein Geld …

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender
The Boxer
The Banker

Meine Meinung:
Ich habe ja schon mit Begeisterung die anderen Teile der Reihe gelesen, war nun sehr gespannt auf den abschließenden Teil,
in dem es um meinen Lieblingscharakter Lennon gehen sollte.

Mir ist auch hier der Einstieg wieder ohne Probleme gelungen. Es war sehr schön, die Charaktere aus The Bartender und The Boxer wieder zu treffen und Lennon hat mir auch gleich wieder richtig gut gefallen.

Aber vor allem hat mir Jasper als The Banker richtig gut gefallen.

Es war auch die Tatsache sehr interessant, dass ausgerechnet der Banker, der von den drei Männer ja so gesehen den „langweiligsten“ bodenständigsten Beruf hat, auf die ausgeflippteste Protagonistin der Reihe stösst.

Lennon ist nämlich nicht so die Frau, die so in die heile Familienwelt passt. Sie ist tätowiert, kurze Haare und auch sonst wohl nicht so der Traum jeder Schwiegermutter.

Bei diesem Band war ich von Anfang bis Ende gefesselt. Es war für mich mit Abstand der beste Teil der Reihe. Mir wurde das Ebook zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt, musste es mir aber dann ganz schnell noch als Printausgabe kaufen.

Alles in allem kann ich daher hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mir hat dieser letzte Teil wie gesagt mit Abstand am besten gefallen.

Ich freue mich schon jetzt auf die angekündigte neue Reihe des Autorenduos und hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert, dass diese auch in Deutschland erscheint.

Von mir bekommt das Buch daher die vollen 5 Sterne.

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Ullstein Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt
Sterne: ©icons8.de

Leave a Reply