Rezension Die Ausgeschlossene von Gitte Lindahl

Rezensionsexemplar

©Diana Verlag

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35931-4
Erschienen am  08. Oktober 2018
9,99 €
 
 
Klappentext
 
William Falk sieht in einem Stockholmer Restaurant eine junge Frau, die seiner verstorbenen Geliebten wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Kurz darauf erhalten er und seine Frau Kristen einen Anruf: In ihrem Ferienhaus wurden zwei Menschen erschossen. Hat die Doppelgängerin etwas mit den brutalen Morden zu tun? Schon bald wird klar, dass alle Beteiligten Dunkles zu verbergen haben. Eine Fahrt in die Abgründe der Seele beginnt.
 
Zur Autorin
 
Gitte Lindahl, geboren 1968, ist als Kind eines schwedischen Vaters und einer deutschen Mutter in Stockholm aufgewachsen. Seit dem Mauerfall lebt sie in Potsdam, arbeitet als Psycho- und Paartherapeutin und schrieb jahrelang als Ghostwriterin. »Die Ausgeschlossene« ist ihr spannendes Debüt.
 
Erster Satz
 

 

„Wie der Schmerz, den William als Kind beim Griff in eine Steckdose erlitten hatte, durchfuhr ihn das plötzliche Tosen und Brennen, die Ungläubigkeit, aber auch die Unentrinnbarkeit eines verloren geglaubten Gefühls.“
 
 
Meine Videorezension
 
 
 
Mein Fazit
 
Alles in allem hat mich dieser Psychothriller von Anfang bis Ende fesseln und begeistern können. Zum Ende hin jagte eine überraschende Wendung die nächste, und ganz zum Schluss kam noch einmal ein Wow-Moment. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 
 
 
4,5 von 5 Sternen
 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Diana Verlag
Infos zur Autorin: ©Diana Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Leave a Reply