Rezension Ein Gefühl von Hoffnung (Ruhrpott-Saga 2) von Eva Völler

©Bastei Lübbe

14,90 €

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe

Paperback
Saga
446 Seiten
ISBN: 978-3-7857-2694-5
Ersterscheinung: 28.08.2020
Das Ruhrgebiet Ende der 1950er Jahre: Das drohende Zechensterben treibt die Bergleute auf die Barrikaden. Johannes, der sich nach seinem schweren Unfall als Gewerkschafter engagiert, kämpft für die Interessen der Belegschaften. In diesen Zeiten des Umbruchs suchen die junge Buchhändlerin Inge und ihre rebellische Schwester Bärbel ihren Platz im Leben, jede auf ihre Art. Doch immer mehr Konflikte belasten den Familienfrieden, als eine unmögliche Liebe entsteht …
Zur Autorin
Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. „Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.“
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.
Meine Meinung
Ich habe den 1. Band ja vor einiger Zeit mit absoluter Begeisterung gelesen und gehört und habe mich daher sehr auf den 2. und leider auch abschließenden Band gefreut.
Der Einstieg ist mir auch direkt wieder gut gelungen, wobei mir erst noch ein wenig das traurige Ende des 1. Teils ins Gedächtnis rufen musste. Aber ich war schnell wieder in der Familiengeschichte drin.
Wir sind nun Ende der 50er Jahre angekommen. Die Kinder Inge und Bärbel sind mittlerweile zu Frauen geworden und der kleine Jacob geht auch schon zur Schule. Inge kümmert sich neben Mine sehr viel um Jacob und auch um den Haushalt neben ihrer Arbeit im Buchladen.
Mehr möchte ich hier zum Inhalt gar nicht verraten.
Vor allem der Charakter von Mine hat mir hier sehr gut gefallen, aber auch Johannes und Inge sind tolle Charaktere.
Alles in allem kann ich hier wieder eine klare Lese- und Hörempfehlung aussprechen. Mir hat auch der 2. Teil wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich den Auftakt der Reihe noch stärker fand. Von mir bekommt Ein Gefühl von Hoffnung aber sehr gute 4,5 Sterne.
Ich hoffe, die Autorin schreibt jetzt weiterhin Romane mit historischem Hintergrund.
4,5 von 5 Sterne
Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Bastei Lübbe Verlag
Infos zur Autorin: ©Bastei Lübbe Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Leave a Reply