Rezension Der leuchtende Himmel -Hansen-Saga- von Ellin Carsta

©Tinte & Feder Verlag

Produktinformation

  • Herausgeber : Tinte & Feder (16. Februar 2021)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 322 Seiten
  • ISBN-10 : 2496702612
  • ISBN-13 : 978-2496702613

Findet Luise ihr Glück in der Familie oder im Kontor? Ein neuer Roman der #1-Kindle-Bestsellerautorin Ellin Carsta.

Eigentlich sollte die Geburtstagsfeier ihrer Tochter ein freudiges Erlebnis sein, doch bei Luise hinterlässt sie ein Gefühl des Zweifels. Wird sie jemals an den Punkt in ihrem Leben kommen, an dem nicht die Geschäfte an erster Stelle stehen und sie mehr Zeit und Aufmerksamkeit für ihr Kind aufbringen kann?

Doch da kündigt sich bereits die nächste Herausforderung an. Bei einem Empfang der Verlegerfamilie Jensen gibt es nur ein Thema, den Streik der Hamburger Hafenarbeiter. Luise hat Verständnis für die Probleme und Forderungen der Arbeiter, doch ihre Sicht als Frau nehmen die geladenen Gäste nur teilweise ernst. Als sie auf dem Empfang auch noch ihrer Rivalin Ida Kleinschmidt begegnet, wird ihre Kampfeslust geweckt. Sie ahnt noch nicht, dass schon bald in ihrem Leben nichts mehr sein wird, wie es war.

Zur Autorin

Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Mattfeldt hat sich unter dem Pseudonym Caren Benedikt bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Ihre Reihen um „Die heimliche Heilerin“ und die Hansen-Saga avancierten sofort zu Bestsellern, ebenso wie die neue Reihe um Gut Falkenbach.

Meine Meinung

Ich habe ja von Anfang die Reihe mit großer Begeisterung verfolgt und war daher sehr gespannt auf den mittlerweile 7. Teil der Reihe.

Der Einstieg ist mir auch wieder leicht gefallen, ich war sofort inmitten der Familie Hansen. Auch diesmal verfolgt man die Geschehnisse in der Familie in Hamburg, Kamerun und auch teilweise wieder in Wien.

Mein Lieblingscharakter war ja schon immer Luise, die ja glücklich verheiratet ist und Mutter einer kleinen Tochter ist. Mittlerweile fühlt sich Luise aber nicht mehr so wohl damit, ihre Tochter immer zurück zu lassen und möchte mehr Zeit mit ihr verbringen. Dann kommt es zu Problemen in der Ehe und später zu einem schlimmen Ereignis, mit dem ich so gar nicht gerechnet hatte.

Ich finde es schade, dass einem meiner Lieblingscharaktere neben Luise jetzt sehr überraschend die Sympathien entzogen wurden, mit dem, was er getan hat.

In diesem Band geht es auch wieder um Verlust, Abschied und Tod, aber auch Liebe und Verrat.

Alles in allem hat mir auch dieser Band wieder sehr gut gefallen, muss aber sagen, dass die vorherigen Bände mich nicht mehr ganz so begeistern konnten wie die die ersten Bände. Nichts destro trotz freue ich mich schon jetzt auf den nächsten Teil, der ja eventuell den Abschluss der Reihe bilden wird.

Von mir bekommt Der leuchtende Himmel 4 Sterne.

4 von 5 Sternen 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Amazon/Tinte & Feder Verlag
Infos zur Autorin: @Amazon/Tinte & Feder Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Leave a Reply