Rezension Wie die Erde um die Sonne von Brittainy C. Cherry

Rezension

Unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar

 

©Lyx Verlag

 

12,90 €

inkl. MwSt.

LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
327 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0570-0
ERSTERSCHEINUNG: 27.07.2018
Klappentext
Eine Liebe wie nicht von dieser Welt
Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.
Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.
Zur Autorin
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Erster Satz

Als Mama vor fünf Jahren starb, hinterließ sie meinen Schwestern und mir drei Dinge.

Meine Meinung

Ich habe ja bisher alle Teile dieser tollen Reihe gelesen. Mein absolutes Highlight war auf jeden Fall Wie die Luft zum Atmen. Nun war ich auf den Abschlussteil dieser Reihe gespannt. Freundlicherweise wurde mir das Ebook von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir diesmal nicht so leicht gefallen wie bei den anderen Teilen. Ich hatte anfangs Schwierigkeiten, die genannten Charaktere zuzuordnen und mich in der Geschichte zurecht zu finden. Auch bin ich mit den Charakteren nicht so wirklich warm geworden.

Die Schwester von Lucy war mir von Anfang an unsympathisch, das hat sich im Laufe der Geschichte immer mehr bestätigt. Zum Ende hin wurde es etwas klarer, was es mit ihrem Verhalten auf sich hat.

Ich hatte auch Schwierigkeiten damit, das Coverbild mit dem Graham aus der Geschichte in Einklang zu bringen. Das passte für mich einfach nicht so zusammen. 

Auch war mir das Ende ein wenig zu kitschig, das war mir einfach ein bißchen zu viel des Guten.

Mein Fazit

Alles in allem hat mir die Liebesgeschichte nach einem etwas schwierigen Einstieg aber sehr gut gefallen. Ich kann dieses Buch natürlich allen Brittainy C. Cherry empfehlen und Lesern von Liebesgeschichten mit ein wenig Tiefgang. Für mich war dies aber der schwächste Teil der Reihe. 

Von mir bekommt der abschließende Teil der Reihe 4 Sterne. 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Lyx Verlag
Infos zur Autorin: ©Lyx Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt
Sterne: ©icons8.de

 

 

 

 

 

1 Comment

  1. Dagmar

    26. Oktober 2018 at 18:55

    Hallo Sandra,
    bisher kenne ich nur „Wie die Luft zum Atmen“ und das hat mir richtig gut gefallen.
    Für dich war ja der erste Band ein absolutes Highlight, bei einer Freundin war es der zweite. 🙂
    Ich lasse mich mal überraschen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

Leave a Reply